Česky | English | Deutsch | Polski | По-русски | 中文 | 한국어 | Hrvatski | Türkie | ไทย |
ITC
Produkte mit Lebensmittelkontakt - Feststellung der Mineralöle MOSH und MOAH in den Verpackungsmaterialien:

Aufgrund der steigenden Kundenanfrage wurde in den Laboratorien der ITC AG eine neue Methode - Feststellung der Mineralöle MOSH und MOAH in den Verpackungsmaterialien entwickelt. Die aromatischen Mineralöle (MOAH) sind lt. EFSA potentiell krebserregend und daher unter erhöhter Beobachtung. Die Migrationslimits wurden bislang lediglich auf der nationalen Ebene durch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) festgelegt.
Weitere Informationen: Laborator für analytische Chemie; fpuype@itczlin.cz; analyt@itczlin.cz


eine neue Verordnung (EU) 2017/745 des Europäischen Parlaments und des Rates über Medizinprodukte

Am 5. 5. 2017 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union eine neue Verordnung (EU) 2017/745 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2017 über Medizinprodukte, zur Änderung der Richtlinie 2001/83/EG, der Verordnung (EG) Nr. 178/2002 und der Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 und zur Aufhebung der Richtlinien 90/385/EWG und 93/42/EWG des Rates veröffentlicht.
Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft. Sie gilt ab dem 26. Mai 2020. 


eine neue Verordnung (EU) 2017/746 des Europäischen Parlaments und des Rates über In-vitro-Diagnostika

Am 5. 5. 2017 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union eine neue Verordnung (EU) 2017/746 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2017 über In-vitro-Diagnostika und zur Aufhebung der Richtlinie 98/79/EG und des Beschlusses 2010/227/EU der Kommission veröffentlicht.
Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft. Sie gilt ab dem 26. Mai 2022.


Elektronische Kommunikation - Einschränkungen Anhänge im ZIP-Format.

ITC angewendet, um die Beschränkung von denen es nicht möglich sein wird, die elektronische Nachricht mit einer Anlage im ZIP-Format zu liefern.

Für die Lieferung großer Mengen elektronischer Dokumente, verwenden Sie eine andere Methode als in ZIP-Format komprimieren.

Danke für Ihr Verständnis.


Prüfstelle für Schuhe und persönliche Schutzausrüstung

Prüfwesen » Prüflabor

Das Prüflabor ist einziger spezialisierter Arbeitsplatz in der ÈR für die komplexe Prüfung von Schuhen, Accessoires, persönlicher Schutzausrüstung und zusammenhängenden Materialien. Der Arbeitsplatz bindet an die Baa - Schuhtradition und die Aktivitäten des ehemaligen Forschungsinstitut für Lederwaren an.

 

Handbuch für Klienten        
           

WIRKUNGSBEREICH DES LABORS

  • Materialien
    • Leder, Pelze, Synthetikmaterial, Textilien, Kunststoffe, Gummi, Pappe u. ä.
  • Halbzeuge, Komponenten
    • Sohlen, Hinterriemen, Brandsohlen, Schnürsenkel, Versteifungen, u. ä.
  • Schuhe
    • Schuhe (Arbeits-, Schutz-, Sicherheits-, Feuerwehr,- Sport-, Ausgangs-, Gesellschafts-, Haus-, Kinderschuhe usw.)
  • Accessoires
    • Handschuhe, Handtaschen, Koffer, Hüte
  • Lederbekleidung und Pelzerzeugnisse
  • Persönliche Schutzmittel
    • Persönliche Schutzmittel für den Kopf (Helme, Hauben usw.)
    • Persönliche Schutzmittel für den Augenschutz (Schutzbrillen)
    • Persönliche Schutzmittel für die Hände (Handschuhe, Schützer)
    • Persönliche Schutzmittel für die Füße (Schuhe, Schützer)
    • Persönliche Schutzmittel für Sport (Eishockey, Inlineskates, Kampfsporte, Hockey)
  • Fußbodenbeläge, Fußbodenoberflächen und deren Behandlungsmittel


Das Labor verfügt über etwa 100 akkreditierte Methoden, die nach Bedarf des Kunden genutzt werden. Auf dem Arbeitsplatz werden insbesondere die mechanisch-physikalischen Eigenschaften und die Farbechtheit im vollen Umfang der standardisierten Anforderungen an Schusterwerkstoffe, Schuhe und Accessoires geprüft.

PRÜFUNG

  • Prüfung der Festigkeitscharakteristiken
    • Zugfestigkeit und Festigkeit beim Reißen, Dehnung, Reißfestigkeit, Reißfestigkeit der Nähte, Zusammenhalt der Materialschichten, Festigkeit der Nahtverbindungen und weiteres
  • Prüfungen der Oberflächenbehandlung
    • Farbechtheit, Abriebechtheit, Beständigkeit gegen wiederholte Biegung, Adhäsion der Behandlung, Abriebbeständigkeit, Kunstlichtbeständigkeit, Beständigkeit bei erhöhten oder niedrigen Temperaturen, gegen Schläge, Prüfung der Vorderseite auf Bruch, Beständigkeit gegen Lösungsmittel und weiteres.
  • Prüfung der Sorptionseigenschaften
    • Koeffizient und Durchlässigkeit von Wasserdampf, Absorption und Desorption von Wasserdampf, Wasseraufnahme und Trockenverhalten und weiteres
  • Prüfung der Qualität von Brandsohlen-, Laufsohlen-, Hinterriemenmaterialien, Brand- und Laufsohlen, Absätzen und Hinterriemen.
    • Abriebbeständigkeit, Dichte, Zugeigenschaften, Strukturfestigkeit, Absorption und Desorption von Wasser, Beständigkeit gegen dynamische Beanspruchung, Schlagprüfung der Absätze, Beständigkeit gegen Wärme und Kälte, Beständigkeit gegen Chemikalien und weiteres.
  • Prüfung der kompletten Produkte
    • Rutscheigenschaften, Wasserdurchlässigkeit, Steifigkeit der Schuhe, Befestigung des Absatzes und der Sohle, Festigkeit der Verbindungen, Energieabsorption, Beständigkeit gegen Stoß und Zusammendrücken, Prüfungen der Eigenschaften bei Wärme oder Kälte, Tragfähigkeit des Accessoires, Witterungsbeständigkeit, Eigenschaften von Sportbällen, Parameter der Gurte von Kinderwagen, Korrosion von Metallteilen und weiteres.
  • Beurteilung der Rutschsicherheit von Fußbodenoberflächen und auch Schuhen
  • Prüfungen weiterer Material- und Produkteigenschaften
    • Abmessungsmessungen (Dicke, Breite, Länge, Höhe), Gewichtsbestimmung, Bestimmung der Härte, Beständigkeit gegen Flüssigkeitseinwirkung, Eigenschaften beim Auswölben, Messen des elektrischen Widerstands und weiteres.
  • Chemische Analysen, Prüfung der gesundheitlichen Unbedenklichkeit (in Zusammenarbeit mit analytischem Labor)
  • Brennbarkeit, Alterungsprüfungen (in Zusammenarbeit mit analytischem Labor)

KONSULTATIONEN, ANNAHMEN, BEURTEILUNGSTÄTIGKEIT

  • Technische Inspektion
  • Statistische Qualitätskontrollen von Produktionschargen und Handelslieferungen

ZUSAMMENHÄNGENDE DIENSTLEISTUNGEN ITC

  • Konformitätsbeurteilungen durch Autorisierte Person Nr. 224 und Notifizierte Person Nr. 1023 nach Anforderungen tschechischer Regierungsverordnungen und europäischer Direktiven (persönliche Schutzausrüstung)
  • Erteilen der Lizenz des freiwilligen Zertifizierungszeichens „ITC zertifizierte Qualität“
  • Prüfungen und Zertifizierung für die Marke „ŽIRAFA (Giraffe) - Gesundheitlich unbedenkliche Schuhe - für Ihr Kind“, die von der Tschechischen Schusterassoziation erteilt wird
  • Standardisierungsleistungen und technische Informationen
  • Technologische Konsultation
  • Zertifizierung der Managementsysteme (ISO 9001, ISO 14001, OHSAS 18001)

KONTAKTE

Mitarbeiter Tel.: Fax: E-mail:
Ing. Marie Ordeltova, Leiter der Prüfstelle +420 577 523 657 +420 577 523 657 mordeltovaPostaitczlin.cz


Postadresse:
Institute for Testing and Certification, Inc.
Prüfstelle für Schuhe und persönliche Schutzausrüstung
Areál Svit, 34. budova, Vavreèkova 5657
762 17 Zlin, Czech Republic

Für die Aktualität der Angaben ist verantwortlich: Ing. Marie Ordeltova

Updated: 27.9.2016
 
Webdesign studio
We use cookies that make this site work. By using our services you agree to use them. More about cookies I AGREE