Česky | English | Deutsch | Polski | По-русски | 中文 | 한국어 | Hrvatski | Türkie | ไทย |
ITC
PF 2018

Sehr geehrte Kunden, vielen Dank für Ihr Vertrauen im vergangenen Jahr und ins neue Jahr 2018 wir wünschen dir Gesundheit, Glück, viele Arbeit und persönliche Erfolge.


Produkte mit Lebensmittelkontakt - Feststellung der Mineralöle MOSH und MOAH in den Verpackungsmaterialien:

Aufgrund der steigenden Kundenanfrage wurde in den Laboratorien der ITC AG eine neue Methode - Feststellung der Mineralöle MOSH und MOAH in den Verpackungsmaterialien entwickelt. Die aromatischen Mineralöle (MOAH) sind lt. EFSA potentiell krebserregend und daher unter erhöhter Beobachtung. Die Migrationslimits wurden bislang lediglich auf der nationalen Ebene durch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) festgelegt.
Weitere Informationen: Laborator für analytische Chemie; fpuype@itczlin.cz; analyt@itczlin.cz


eine neue Verordnung (EU) 2017/745 des Europäischen Parlaments und des Rates über Medizinprodukte

Am 5. 5. 2017 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union eine neue Verordnung (EU) 2017/745 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2017 über Medizinprodukte, zur Änderung der Richtlinie 2001/83/EG, der Verordnung (EG) Nr. 178/2002 und der Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 und zur Aufhebung der Richtlinien 90/385/EWG und 93/42/EWG des Rates veröffentlicht.
Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft. Sie gilt ab dem 26. Mai 2020. 


eine neue Verordnung (EU) 2017/746 des Europäischen Parlaments und des Rates über In-vitro-Diagnostika

Am 5. 5. 2017 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union eine neue Verordnung (EU) 2017/746 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2017 über In-vitro-Diagnostika und zur Aufhebung der Richtlinie 98/79/EG und des Beschlusses 2010/227/EU der Kommission veröffentlicht.
Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft. Sie gilt ab dem 26. Mai 2022.


Elektronische Kommunikation - Einschränkungen Anhänge im ZIP-Format.

ITC angewendet, um die Beschränkung von denen es nicht möglich sein wird, die elektronische Nachricht mit einer Anlage im ZIP-Format zu liefern.

Für die Lieferung großer Mengen elektronischer Dokumente, verwenden Sie eine andere Methode als in ZIP-Format komprimieren.

Danke für Ihr Verständnis.


RoHS, Abfälle

Prüfwesen » Getestete Produkte

Abfälle werden gemäß gültiger Gesetzgebung bewertet, analysiert, in Kategorie eingeordnet, damit der Umgang mit ihnen nicht zu einer dauerhaften Schädigung der Interessen des Umweltschutzes führt. Mit der Regulation der Abfalltoxizität hängt auch die Richtlinie RoHS zusammen. Diese legt die Regeln für die Benutzungseinschränkung einiger Gefahrstoffe in elektrischen und elektronischen Geräten zur Risikosenkung bei Ablauf deren Lebensdauer fest.

 

Handbuch für Klienten    
 
  • ABFALLBEWERTUNG

  • Bewertung des Abfalls nach Gesetz Nr. 185/2001 Slg. über Abfälle in gültiger Fassung.
  • Auslaugtests nach Durchführungsbestimmungen zum Abfallgesetz
  • Analyse fester Abfälle nach Anforderungen der Anordnung 383/2001 Slg. in gültiger Fassung
    • LEISTUNGEN ITC IM ZUSAMMENHANG MIT DER DIREKTIVE ROHS:

    • Was ist ROHS?
      Restriction of the use of Hazardeous Substances (RoHS) geht von der Richtlinie des Europäischen Parlaments und Rats 2002/95/ES vom 27. Januar 2003 über die Einschränkung der Benutzung einiger Gefahrstoffe in elektrischen und elektronischen Geräten aus. Diese Richtlinie wurde in die tschechische Gesetzgebung §37j, Abs. 3 des Gesetzes Nr. 185/2001 Slg. über Abfälle implementiert.
       
    • Auf welche Produkte bezieht sich RoHS?
      Die Anforderungen der RoHS werden auf Endprodukte, die in den Bereich dieser Richtlinie fallen, angewendet. Das bedeutet, dass alle Bestandteile und Bestandteilkombinationen, die in die Montage von Untergruppen fallen, keinen der verbotenen Bestandteile über maximaler Konzentration enthalten dürfen.
    • Haushaltselektrogeräte
    • Telekommunikations- und Rechnereinrichtungen
    • Verbrauchselektronik
    • Beleuchtungseinrichtungen
    • Elektrisches Werkzeug
    • Spielzeug, Sportbedarf
    • Ausgabeautomaten
    • Glühbirnen
    • Alle elektrischen und elektronischen Einrichtungen mit Spannung bis 1000 V (Achtung - es gibt Ausnahmen)
       
        • RoHS2
          Seit 2011 wurde die Wirkung RoHS um RoHS2 erweitert (Richtlinie des Europäischen Parlaments und Rats 2011/65/EU vom 8.Juni 2011), die die gleichen Limite wie RoHS hat, sie erweitert nur die Gruppen der überwachten Produkte um:
        • Medizinische Mittel (in Wirksamkeit ab 2014)
        • In-vitro-Diagnostische Medizinische Mittel (in Wirksamkeit ab 2016)
        • Überwachungs- und Kontrollsysteme (in Wirksamkeit ab 2014)
        • Industrie- und Messtechnik (in Wirksamkeit ab 2014)
        • Alle elektrischen und elektronischen Einrichtungen in den oben angeführten Kategorien nicht einbezogen (in Wirksamkeit ab 2019)
           
  • Die Richtlinie wurde ins Gesetz Nr. 22/1997 Slg. über technische Anforderungen auf Produkte implementiert, in gültiger Fassung, resp. in die Verordnung der Regierung Nr. 481/2012 Slg. über die Einschränkung der Benutzung einiger Gefahrstoffe in elektrischen und elektronischen Geräten vom 20.12.2012, in Kraft getreten am 2. Jänner 2013.

    • Verzeichnis der verbotenen Stoffen
    • Blei (0,1%)
    • Quecksilber (0,1%)
    • Kadmium (0,01%)
    • Sechsfaches Chrom (0,1%)
    • Polybromierte Biphenyle (PBB) (0,1%)
    • Polybromierte Diphenylether (PBDE) (0,1%)
    • Die Ausnahmen sind in der Anlage Nr. IV der Rechtlinie, in der Anlage Nr. 2 der Verordnung der Regierung Nr. 481/2012 Slg. angegeben.
       
    • Pflichten

      Die neue Richtlinie führt eine breite Palette von Verfahren und Verpflichtungen ein, wie die Bewertung der Konformität des Produkts mit den grundlegenden Anforderungen der Richtlinie, CE- Kennzeichnung, Übereinstimmungserklärung, Produktsindentifizierung und Produktsrückverfolbarkeit, Führung der technischen Dokumentation 10 Jahre lang und der Nachweis der eingehaltenen Prüfungen oder Bewertung in Übereinstimmung mit harmonisierten Normen.
       
      Der Produzent der Einrichtung muss sicherstellen, dass seine Produkte nicht sechs der verbotenen Bestandteile enthalten. Die Richtlinie regelt nicht die Produktion der einzelnen Komponenten und Ersatzteile. Der Produzent muss also selbst sicherstellen, dass keine Komponente seines Produkts keine verbotenen Bestandteile enthält.
       
      Obwohl die Direktive RoHS nur für die EU gilt, haben Hersteller von elektrischen und elektronischen Einrichtungen außerhalb der EU die gleiche Pflicht, wenn ihre Produkte von den einzelnen Staaten der EU importiert werden
      • LEISTUNGEN IM RAHMEN ROHS

      • Beratung
      • Laboranalysen
      • Verifizierung von Analysen anderer Labors
      • Ausgabe von BESCHEINIGUNGEN, ZERTIFIKATEN, welche die Übereinstimmung mit der Direktive RoHS bestätigen

      ZUSAMMENHÄNGENDE DIENSTLEISTUNGEN

    • Prüfen und Bewerten von Produkten und Materialien in den Akkreditierten Labors Nr. 1004 und Nr. 1004.3
    • Konformitätsbeurteilungen durch Autorisierte Person Nr. 224 und Notifizierte Person Nr. 1023 nach Anforderungen tschechischer Regierungsverordnungen und europäischer Direktiven
    • Erteilen der Lizenz des freiwilligen Zertifizierungszeichens „ITC zertifizierte Qualität“
    • Standardisierungsleistungen und technische Informationen
    • Zertifizierung der Managementsysteme (ISO 9001, ISO 14001, OHSAS 18001)
    • Kalibrierleistungen und metrologische Konsultationen
    • Technische Inspektion
    • Technologische Konsultation

    KONTAKTE

    Mitarbeiter Tel.: Fax: E-Mail:
    Ing. David Grebeníèek +420 577 601 389 +420 577 601 389 dgrebenicekPostaitczlin.cz


    Postadresse:
    Institute for Testing and Certification, Inc.
    trida Tomase Bati 299, Louky, 763 02 Zlin
    Czech Republic

    Für die Aktualität der Angaben ist verantwortlich: Ing. David Grebeníèek

Updated: 1.3.2016
 
> Webdesign studio
We use cookies that make this site work. By using our services you agree to use them. More about cookies I AGREE