Česky | English | Deutsch | Polski | По-русски | 中文 | 한국어 | Hrvatski | Türkie | ไทย |
ITC
PF 2018

Sehr geehrte Kunden, vielen Dank für Ihr Vertrauen im vergangenen Jahr und ins neue Jahr 2018 wir wünschen dir Gesundheit, Glück, viele Arbeit und persönliche Erfolge.


Produkte mit Lebensmittelkontakt - Feststellung der Mineralöle MOSH und MOAH in den Verpackungsmaterialien:

Aufgrund der steigenden Kundenanfrage wurde in den Laboratorien der ITC AG eine neue Methode - Feststellung der Mineralöle MOSH und MOAH in den Verpackungsmaterialien entwickelt. Die aromatischen Mineralöle (MOAH) sind lt. EFSA potentiell krebserregend und daher unter erhöhter Beobachtung. Die Migrationslimits wurden bislang lediglich auf der nationalen Ebene durch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) festgelegt.
Weitere Informationen: Laborator für analytische Chemie; fpuype@itczlin.cz; analyt@itczlin.cz


eine neue Verordnung (EU) 2017/745 des Europäischen Parlaments und des Rates über Medizinprodukte

Am 5. 5. 2017 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union eine neue Verordnung (EU) 2017/745 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2017 über Medizinprodukte, zur Änderung der Richtlinie 2001/83/EG, der Verordnung (EG) Nr. 178/2002 und der Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 und zur Aufhebung der Richtlinien 90/385/EWG und 93/42/EWG des Rates veröffentlicht.
Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft. Sie gilt ab dem 26. Mai 2020. 


eine neue Verordnung (EU) 2017/746 des Europäischen Parlaments und des Rates über In-vitro-Diagnostika

Am 5. 5. 2017 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union eine neue Verordnung (EU) 2017/746 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2017 über In-vitro-Diagnostika und zur Aufhebung der Richtlinie 98/79/EG und des Beschlusses 2010/227/EU der Kommission veröffentlicht.
Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft. Sie gilt ab dem 26. Mai 2022.


Elektronische Kommunikation - Einschränkungen Anhänge im ZIP-Format.

ITC angewendet, um die Beschränkung von denen es nicht möglich sein wird, die elektronische Nachricht mit einer Anlage im ZIP-Format zu liefern.

Für die Lieferung großer Mengen elektronischer Dokumente, verwenden Sie eine andere Methode als in ZIP-Format komprimieren.

Danke für Ihr Verständnis.


Bitumenprüfstelle

Prüfwesen » Prüflabor

Die Bitumenprüfstelle ist seit 2001 Bestandteil des akkreditierten Prüflabors Nr. 1004. Haupttätigkeit ist das Prüfen von warm oder kalt applizierten Bitumenbindemitteln. Das Labor ist Referenzarbeitsplatz und verfügt über etwa 50 akkreditierte Prüfmethoden.  Dank der fortlaufenden Modernisierung der Ausstattung und des technischen Niveaus der Mitarbeiter beteiligt sich das Labor an der Lösung vieler Aufgaben des Verkehrsministeriums der ÈR und ist anerkannter Arbeitsplatz im Ressort Verkehrsbau.

 

Handbuch für Klienten        
           

WIRKUNGSBEREICH DES LABORS

  • Bitumenbindemittel
  • Straßenbitumen
  • Modifizierter Bitumen
  • Verdünnter Bitumen
  • Bitumenemulsionen
  • Bitumenmassen zum Vergießen von Zementbetonfugen
  • Bitumenbindemittel für die Konstruktion elastischer Brückenverschlüsse
  • Kalt applizierte Ein- und Mehrkomponentengießmassen
  • Ölstoffe
  • Kraftstoffe

PRÜFEN VON BITUMEN- UND GIESSMASSEN

  • Straßenbitumen
    • Nadelpenetration
    • Erweichungspunkt KK
    • Alterungsbeständigkeit
    • Flammpunkt
    • Brechpunkt nach Fraaß
    • Löslichkeit in Toluol oder Xylol
    • Paraffingehalt
  • Modifizierte Bitumen
    • Nadelpenetration
    • Erweichungspunkt KK
    • Duktilität
    • Umkehrbare Duktilität
    • Kraftduktilität
    • Kohäsionsprüfung mit Pendel
    • Brechpunkt nach Fraaß
    • Dichte
    • Flammpunkt nach Cleveland
    • Lagerstabilität bei 180°C
    • Alterungsbeständigkeit
  • Verdünnte Bitumen
    • Festgelegte Destillationscharakteristiken von verdünnten Bitumen
    • Festgelegte Ausfließzeiten verdünnter Bitumen
    • Flammpunkt Pensky-Martens
  • Bitumenemulsionen
    • Sichtbare Eigenschaften
    • Teilchenpolarität
    • Spaltbarkeit mit Mineralfüller ŽKS.CZ
    • Mischbarkeit mit Zement
    • Mischbarkeit mit Füller
    • Rest auf Sieb 0,5 mm
    • Rest auf Sieb 0,5 mm (7 Tage Lagerung)
    • Penetrationsfähigkeit
    • Bindemittelgehalt
    • Öldestillatgehalt
    • Ausflusszeit bei 40°C, Öffnung 2 mm, 4 mm
    • Rückgewinnung des Bitumenbindemittels aus Emulsion durch Verdampfen
    • Stabilisierung des rückgewonnenen Bindemittels
    • Erweichungspunkt KK des rückgewonnenen oder stabilisierten Bindemittels
    • Nadelpenetration des rückgewonnenen oder stabilisierten Bindemittels
    • Umkehrbare Duktilität des rückgewonnenen oder stabilisierten Bindemittels aus Bitumenemulsion, modifiziert mit Elastomeren
    • Kohäsion mit Pendel des rückgewonnenen oder stabilisierten Bindemittels aus Bitumenemulsion, modifiziert mit Elastomeren bzw. Plastomeren
    • Bestimmen des pH von Bitumenmischungen
    • Haftfähigkeitsprüfung von Bitumenemulsionen durch Tauchen in Wasser - Methode mit Steinen
  • Bitumenmassen zum Vergießen von Zementbetonfugem
    • Erweichungspunkt Ring-Kugel
    • Kegelpenetration
    • Volumengewicht
    • Penetration und elastische Regeneration - Resilienz
    • Stabilität beim Erwärmen
    • Fließbeständigkeit
    • Beständigkeit beim Tauchen in Kohlenwasserstoffbrennstoff
    • Kompatibilität mit Asphaltdecke
    • Adhäsion und Kohäsion durch unterbrochene Dehnung
    • Adhäsion und Kohäsion nach kontinuierlicher Dehnung und Stauchung
  • Kalt applizierte Ein- und Mehrkomponentengießmassen
    • Ausdrückbarkeit
    • Reifungsstufe
    • Trockenzeit
    • Selbstnivellierfähigkeit
    • Fließbeständigkeit
    • Volumenverlust
    • Gewichts- und Volumenverlust nach Tauchen in Prüfkraftstoff
    • Hydrolysebeständigkeit
    • Beständigkeit gegen Flamme
    • Kohäsion
    • Adhäsion/Kohäsion durch unterbrochene Dehnung
    • Elastische Rückbildung
    • Adhäsions- und Kohäsionseigenschaften bei kontinuierlicher Dehnung nach Tauchen in Chemikalienlösungen
  • Oxidierte Bitumen
    • Erweichungspunkt KK
    • Nadelpenetration bei 25°C
    • Löslichkeit in Xylol
    • Verlust durch Erwärmen
    • Flammpunkt
    • Ölabscheidbarkeit
    • Dichte
    • Dynamische Viskosität

PRÜFEN VON ÖLPRODUKTEN UND KRAFTSTOFFEN

  • Ölstoffe
    • Destillationsprüfung
    • Benzolgehalt
    • Gehalt an Aromaten
    • Dichte
    • Flammpunkt
    • Viskosität
    • Aschegehalt
    • Inhalt mechanischer Verunreinigungen
    • Wassergehalt
    • Farbstoffgehalt
    • Markierergehalt

ZUSAMMENHÄNGENDE DIENSTLEISTUNGEN

  • Prüfen im akkreditierten Prüflabor Nr. 1004 und Nr. 1004.3
  • Konformitätsbeurteilung durch Notifizierte Person Nr. 1023 nach Anforderungen der Regierungsverordnung Nr. 163/2002 Slg., mit welcher die technischen Anforderungen an Bauprodukte und der Regierungsverordnung Nr. 190/2002 Slg., mit welcher die technischen Anforderungen an mit CE gekennzeichneten Bauprodukten festgelegt werden.
  • Kalibrierungsdienstleistungen
  • Amtliche Messungen
  • Bei Erteilen der Lizenz des freiwilligen Zertifizierungszeichens „ITC zertifizierte Qualität“ - der freiwillige Bewertung OOP der abgeschlossenen Lizenz der Markennutzung
  • Standardisierungsleistungen und technische Informationen
  • Zertifizierung der Managementsysteme (ISO 9001, ISO 14001, OHSAS 18001)
  • Technische Inspektion

KONTAKTE

Mitarbeiter Tel.: Fax: E-mail:
Ing. Jiri Ruzicka +420 572 779 901   jruzickaPostaitczlin.cz
Ing. Radim Mikac +420 572 779 902   rmikacPostaitczlin.cz


Postadresse:
Institute for Testing and Certification, Inc.
Prüfstelle für das Bauwesen
Areál Svit, budova 113, Malotova 5264
760 01 Zlín, Czech Republic

Für die Aktualität der Angaben ist verantwortlich: Ing. Jiøí Rùžièka

Updated: 27.9.2016
 
> Webdesign studio
We use cookies that make this site work. By using our services you agree to use them. More about cookies I AGREE