Česky | English | Deutsch | Polski | По-русски | 中文 | 한국어 | Hrvatski | Türkie | ไทย |
ITC
PF 2018

Sehr geehrte Kunden, vielen Dank für Ihr Vertrauen im vergangenen Jahr und ins neue Jahr 2018 wir wünschen dir Gesundheit, Glück, viele Arbeit und persönliche Erfolge.


Produkte mit Lebensmittelkontakt - Feststellung der Mineralöle MOSH und MOAH in den Verpackungsmaterialien:

Aufgrund der steigenden Kundenanfrage wurde in den Laboratorien der ITC AG eine neue Methode - Feststellung der Mineralöle MOSH und MOAH in den Verpackungsmaterialien entwickelt. Die aromatischen Mineralöle (MOAH) sind lt. EFSA potentiell krebserregend und daher unter erhöhter Beobachtung. Die Migrationslimits wurden bislang lediglich auf der nationalen Ebene durch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) festgelegt.
Weitere Informationen: Laborator für analytische Chemie; fpuype@itczlin.cz; analyt@itczlin.cz


eine neue Verordnung (EU) 2017/745 des Europäischen Parlaments und des Rates über Medizinprodukte

Am 5. 5. 2017 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union eine neue Verordnung (EU) 2017/745 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2017 über Medizinprodukte, zur Änderung der Richtlinie 2001/83/EG, der Verordnung (EG) Nr. 178/2002 und der Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 und zur Aufhebung der Richtlinien 90/385/EWG und 93/42/EWG des Rates veröffentlicht.
Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft. Sie gilt ab dem 26. Mai 2020. 


eine neue Verordnung (EU) 2017/746 des Europäischen Parlaments und des Rates über In-vitro-Diagnostika

Am 5. 5. 2017 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union eine neue Verordnung (EU) 2017/746 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2017 über In-vitro-Diagnostika und zur Aufhebung der Richtlinie 98/79/EG und des Beschlusses 2010/227/EU der Kommission veröffentlicht.
Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft. Sie gilt ab dem 26. Mai 2022.


Elektronische Kommunikation - Einschränkungen Anhänge im ZIP-Format.

ITC angewendet, um die Beschränkung von denen es nicht möglich sein wird, die elektronische Nachricht mit einer Anlage im ZIP-Format zu liefern.

Für die Lieferung großer Mengen elektronischer Dokumente, verwenden Sie eine andere Methode als in ZIP-Format komprimieren.

Danke für Ihr Verständnis.


Persönliche Schutzausrüstung

Produktzertifizierung » Beurteilung der Konformität (CE)

Die persönliche Schutzausrüstung (PSA) unterliegt vor ihrer Markteinführung in der Tschechischen Republik einer Konformitätsbeurteilung bezüglich ihrer Sicherheit. Die Grundanforderungen an die persönliche Schutzausrüstung legt die Regierungsverordnung Nr. 21/2003 Slg. fest und durch diese werden die technischen Anforderungen an die persönliche Schutzausrüstung im Sinne der Richtlinie des Rates 89/686/EWG festlegt. Die Gegenstände der PSA werden laut Risikoanalyse in 3 Kategorien mit festgelegter Methode der EG-Konformitätsbeurteilung unterteilt. Für die Kategorien mit einer erhöhten Gefährdung (Kategorie II und III) ist die Teilnahme einer autorisierten Organisation (benannte Stelle) verpflichtend, für die einfachen Typen der Gegenstände der PSA (Kategorie I) kann der Hersteller die EG-Konformitätsbeurteilung selbst ohne Miteinbeziehung der benannten Stelle durchführen. Alle Mittel der PSA müssen mit CE gekennzeichnet werden und der Hersteller bzw. sein autorisierter Vertreter gibt die EG-Konformitätserklärung heraus.

 

Antrag auf Konformitätsbewertung   Suche in der Zertifikate-Datenbank  
Antrag auf Aufsicht (Word)   Handbuch für die Klienten (PDF)  
           

IM ZUSAMMENHANG MIT DER KONFORMITÄTSBEWERTUNG VON PERSÖNLICHER SCHUTZ-AUSRÜSTUNG ZU GEWÄHRENDE DIENSTLEISTUNGEN

  • Konformitätsbewertung durch Benannte Stelle Nr. 1023 gemäß der Anforderungen der Ratsrichtlinie 89/686/EHS und der Regierungsverordnung 21/2003 Slg, mit den die technischen Anforderungen auf die persönliche Schutzausrüstung festgelegt werden

    • Bewertung von PSA der 1. Kategorie
    • Bei den einfachen persönlichen Schutzausrüstungen der ersten Kategorie genügt die Konformitätsbewertung durch den Hersteller oder Importeur. Man kann das akkreditierte Prüflabor, eventuell die Zertifizierungsstelle um Durchführung von Prüfungen und ihre Auswertung ersuchen. Die Benannte Stelle (BS) führt solche Auswertung nicht durch.
    •  
    • Bewertung von PSA der zweiten und dritten Kategorie
    • Bei PSA der zweiten Kategorie stellt ihr Hersteller oder Importeur vor der Serienproduktion und der Markteinführung die Konformitätsbewertung des Typs der persönlichen Schutzausrüstung mittels der EG-Baumusterprüfung durch benannte Stelle sicher.
    •  
    • Bei PSA der dritten Kategorie muss der Hersteller oder der Importeur die EG-Baumusterprüfung durch be-nannte Stelle analog wie bei PSA der zweiten Kategorie und darüber hinaus regelmäßige jährliche Kontrolle der hergestellten persönlichen Schutzausrüstungen sicherstellen.
  •  
  • Überprüfung von PSA in akkreditiertem Labor Nr. 1004 und Nr. 1004.3
  • Lizenzerteilung auf freiwilliges Zertifizierungszeichen „ITC zertifizierte Qualität“. ITC erteilt die Lizenz auf Benutzung des Qualitätszeichens, das den Produkten gewährt wird, bei denen durch die Zertifizierung hohes Niveau der Sicherheits- und Qualitätsparameter und in Form von Inspektionsbesuchen auch die Erfüllung der Voraussetzungen des Herstellers für dauerhafte Einhaltung der Qualität nachgewiesen wurde.
  • Standardisierungsdienste (Normung) und technische Informationen
  • Zertifizierung der Managementsysteme (ISO 9001, ISO 14001, OHSAS 18001)
  • Technische Inspektion

IN ITC GEMÄSS DER REGIERUNGSVERORDNUNG 21/2003 Slg BEWERTETE PRODUKTE

Institut für Prüfung und Zertifizierung AG ist durch die Entscheidung des Amtes für die technische Normung, Metrologie und Staatsprüfwesen als Benannte Stelle Nr. 1023 zu Leistungen der Konformitätsbewertung für folgende persönliche Schutzausrüstung (PSA) autorisiert:

  • PSA für den Schutz des Kopfes
  • PSA für den Schutz der Augen
  • PSA für den Schutz der Hände
  • PSA für den Schutz des Körpers
  • PSA für den Schutz der Füße
  • PSA für den Sportaktivitäten

KONTAKTE

Mitarbeiter Tel.: Fax: E-mail:
Ing. Ludmila Antošová
Kopfschutz
+420 577 601 364 +420 577 104 855 lantosovaPostaitczlin.cz
Ing. Elena Tomanová
Augen-, Körper- und Handschutz
+420 577 601 370 +420 577 104 855 etomanovaPostaitczlin.cz
Mgr. Klára Kysilková
Augen-, Körper- und Handschutz
+420 577 601 335 +420 577 104 855 kkysilkovaPostaitczlin.cz
Ing. Miroslava Dostálová
Hände-, Füßeschutz
PSA für den Sportaktivitäten
+420 577 523 657 +420 577 523 657 mdostalovaPostaitczlin.cz


Postadresse:
Institute for Testing and Certification, Inc.
Division Zertifizierung von Spielwaren, PSA und speziellen Produkten
trida Tomase Bati 299, Louky, 763 02 Zlin
Czech Republic

Für die Aktualität der Angaben ist verantwortlich: Ing. Elena Tomanová

Updated: 2.10.2017
 
> Webdesign studio
We use cookies that make this site work. By using our services you agree to use them. More about cookies I AGREE