Česky | English | Deutsch | Polski | По-русски | 中文 | 한국어 | Türkie |
ITC
VERORDNUNG (EU) 2020/1245 DER KOMMISSION vom 2. September 2020 zur Änderung und Berichtigung der Verordnung (EU) Nr. 10/2011 über Materialien und Gegenstände aus Kunststoff, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen

Am 23. September ist der Verordnung Nr. 2020/1245 vom 2. September 2020 zur Änderung und Berichtigung der Verordnung (EU) Nr. 10/2011 über Materialien und Gegenstände aus Kunststoff, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen, in Kraft getreten. Durch diese Verordnung verändert sich der Prüfungsumfang der spezifischen Migrationen von chemischen Elementen und primären aromatischen Aminen und auch Bewertungen der Mehrwegmaterialien und -gegenstände – weitere Informationen finden Sie HIER. Laboratorien ITC sind jetzt für Bewertung der Materialien und Gegenständen nach den neuen Verordnungen vorbereitet.

 

Kontakt an verantwortliche Personen:
Dipl. Ing. Sarka Kopeckova, skopeckova@itczlin.cz,
Tel.-Nr.: +420 577 601 705

Dipl. Ing. Daniel Vit, dvit@itczlin.cz,
Tel.-Nr.: +420 577 601 704

WEITERE INFORMATION


Bestimmung von Glyphosat und seinem Hauptmetaboliten - Aminomethylphosphonsäure (AMPA)

Glyphosatformulierungen werden üblicherweise in der Landwirtschaft für systemische nichtselektive Herbizide mit breitem Spektrum verwendet. Ihr Hauptmetabolit ist Aminomethylphosphonsäure (AMPA).


ITC-Labors haben die Analyse dieser Rückstände in Produkten eingeführt, die auf den Anforderungen unserer Kunden basieren, z. B. in Textilmaterialien usw.


neue statischen und dynamischen Prüfungen mit dem Zugprüfgerät Instron 8503

Sehr geehrte Kunden,

die Prüflabors von ITC können Ihnen jetzt neue Dienste im Bereich von der statischen und dynamischen Prüfungen anbieten. Diese Prüfungen können mit dem Zugprüfgerät Instron 8503 durchgeführt werden. 


Neu Prüfgerät für Kratzfestigkeit Prüfung „Mar resistance“ in ITC Zlin

Das physikalische Prüflabor bei ITC Zlin bietet neu die Möglichkeit die spezielle Kratzfestigkeit Prüfung „Mar resistance“ durchzuführen. Dieser Test simuliert leichte Kratzer (z.B durch Fingernägel) an Plastikteilen des Fahrzeuginnenraums. Das Bewertungskriterium ist die Änderung des Glanzes vor und nach der Prüfung. Die neue Machine entspricht den Anforderungen der Spezifikation PV 3974 (VW) oder TPJLR 52.010 (Jaguar Land Rover) und anderen, die auf ähnliche Basis gegründet sind.


Abhängig von der freien Kapazität und der Anzahl der Prüflinge, können Sie die Prüfergebnisse innerhalb einer Woche erhalten.


Für weitere Informationen, Preisangebote oder Reservierung wenden Sie sich bitte an Frau Lenka Nesvadbova lnesvadbova@itczlin.cz, +420 577 601 540

 

 


Produkte mit Lebensmittelkontakt - Feststellung der Mineralöle MOSH und MOAH in den Verpackungsmaterialien:

Aufgrund der steigenden Kundenanfrage wurde in den Laboratorien der ITC AG eine neue Methode - Feststellung der Mineralöle MOSH und MOAH in den Verpackungsmaterialien entwickelt. Die aromatischen Mineralöle (MOAH) sind lt. EFSA potentiell krebserregend und daher unter erhöhter Beobachtung. Die Migrationslimits wurden bislang lediglich auf der nationalen Ebene durch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) festgelegt.
Weitere Informationen: Laborator für analytische Chemie; fpuype@itczlin.cz; analyt@itczlin.cz


// 12.10.2020
VERORDNUNG (EU) 2020/1245 DER KOMMISSION vom 2. September 2020 zur Änderung und Berichtigung der Verordnung (EU) Nr. 10/2011 über Materialien und Gegenstände aus Kunststoff, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen


Am 23. September ist der Verordnung Nr. 2020/1245 vom 2. September 2020 zur Änderung und Berichtigung der Verordnung (EU) Nr. 10/2011 über Materialien und Gegenstände aus Kunststoff, die dazu bestimmt sind, mit Lebensmitteln in Berührung zu kommen, in Kraft getreten. Durch diese Verordnung verändert sich der Prüfungsumfang der spezifischen Migrationen von chemischen Elementen und primären aromatischen Aminen und auch Bewertungen der Mehrwegmaterialien und -gegenstände – weitere Informationen finden Sie HIER. Laboratorien ITC sind jetzt für Bewertung der Materialien und Gegenständen nach den neuen Verordnungen vorbereitet.



 



Kontakt an verantwortliche Personen:

Dipl. Ing. Sarka Kopeckova, skopeckova@itczlin.cz,

Tel.-Nr.: +420 577 601 705





Dipl. Ing. Daniel Vit, dvit@itczlin.cz,

Tel.-Nr.: +420 577 601 704





WEITERE INFORMATION


// 7.8.2019
Bestimmung von Glyphosat und seinem Hauptmetaboliten - Aminomethylphosphonsäure (AMPA)


Glyphosatformulierungen werden üblicherweise in der Landwirtschaft für systemische nichtselektive Herbizide mit breitem Spektrum verwendet. Ihr Hauptmetabolit ist Aminomethylphosphonsäure (AMPA).





ITC-Labors haben die Analyse dieser Rückstände in Produkten eingeführt, die auf den Anforderungen unserer Kunden basieren, z. B. in Textilmaterialien usw.

Eine weitere wichtige Anwendung sind natürliche Materialien, die mit Lebensmitteln oder menschlicher Haut in Berührung kommen (z. B. Baumwolle, Celluloseprodukte, verschiedene Fasern, Bambusprodukte usw.), bei denen Spuren dieses Herbizids gefunden werden können, deren Vorhandensein in solchen Fällen nicht wünschenswert ist.


Für weitere Informationen und Angebote verwenden Sie bitte:
RNDr. Lukáš Rozsypal, lrozsypal@itczlin.cz, Tel .: 0042577601452


// 28.6.2019
neue statischen und dynamischen Prüfungen mit dem Zugprüfgerät Instron 8503


Sehr geehrte Kunden,



die Prüflabors von ITC können Ihnen jetzt neue Dienste im Bereich von der statischen und dynamischen Prüfungen anbieten. Diese Prüfungen können mit dem Zugprüfgerät Instron 8503 durchgeführt werden. 

Diese Machine kann im statischen und auch im dynamischen Modus betrieben werden (Zugprüfungen und Druckprüfungen). Instron 8503 hat eine Ladekapazität bis 250 kN (25 Tonnen) und eine Rahmengröße von bis zu 5 Metern (siehe Foto). Die Maschine ist für die Prüfungen großer Teile unter hoher Last ausgelegt, aber man kann auch Leistungsköpfe mit Kapazität von 100 N benutzen.

Für weitere Informationen und Anfragen wenden Sie sich bitte an Dr. Roman DLABAJA, tubes@itczlin.cz


// 4.4.2019
Neu Prüfgerät für Kratzfestigkeit Prüfung „Mar resistance“ in ITC Zlin


Das physikalische Prüflabor bei ITC Zlin bietet neu die Möglichkeit die spezielle Kratzfestigkeit Prüfung „Mar resistance“ durchzuführen. Dieser Test simuliert leichte Kratzer (z.B durch Fingernägel) an Plastikteilen des Fahrzeuginnenraums. Das Bewertungskriterium ist die Änderung des Glanzes vor und nach der Prüfung. Die neue Machine entspricht den Anforderungen der Spezifikation PV 3974 (VW) oder TPJLR 52.010 (Jaguar Land Rover) und anderen, die auf ähnliche Basis gegründet sind.





Abhängig von der freien Kapazität und der Anzahl der Prüflinge, können Sie die Prüfergebnisse innerhalb einer Woche erhalten.





Für weitere Informationen, Preisangebote oder Reservierung wenden Sie sich bitte an Frau Lenka Nesvadbova lnesvadbova@itczlin.cz, +420 577 601 540



 



 

 

PV3974, TPJLR 52.010, Innenteile, Fahrzeuginnenraums, Mar resistance


// 28.8.2017
Produkte mit Lebensmittelkontakt - Feststellung der Mineralöle MOSH und MOAH in den Verpackungsmaterialien:


Aufgrund der steigenden Kundenanfrage wurde in den Laboratorien der ITC AG eine neue Methode - Feststellung der Mineralöle MOSH und MOAH in den Verpackungsmaterialien entwickelt. Die aromatischen Mineralöle (MOAH) sind lt. EFSA potentiell krebserregend und daher unter erhöhter Beobachtung. Die Migrationslimits wurden bislang lediglich auf der nationalen Ebene durch das Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) festgelegt.

Weitere Informationen: Laborator für analytische Chemie; fpuype@itczlin.cz; analyt@itczlin.cz


// 16.5.2017
eine neue Verordnung (EU) 2017/745 des Europäischen Parlaments und des Rates über Medizinprodukte


Am 5. 5. 2017 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union eine neue Verordnung (EU) 2017/745 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2017 über Medizinprodukte, zur Änderung der Richtlinie 2001/83/EG, der Verordnung (EG) Nr. 178/2002 und der Verordnung (EG) Nr. 1223/2009 und zur Aufhebung der Richtlinien 90/385/EWG und 93/42/EWG des Rates veröffentlicht.

Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft. Sie gilt ab dem 26. Mai 2020. 


// 16.5.2017
eine neue Verordnung (EU) 2017/746 des Europäischen Parlaments und des Rates über In-vitro-Diagnostika


Am 5. 5. 2017 wurde im Amtsblatt der Europäischen Union eine neue Verordnung (EU) 2017/746 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 5. April 2017 über In-vitro-Diagnostika und zur Aufhebung der Richtlinie 98/79/EG und des Beschlusses 2010/227/EU der Kommission veröffentlicht.

Diese Verordnung tritt am zwanzigsten Tag nach ihrer Veröffentlichung im Amtsblatt der Europäischen Union in Kraft. Sie gilt ab dem 26. Mai 2022.


// 16.6.2016
Elektronische Kommunikation - Einschränkungen Anhänge im ZIP-Format.


ITC angewendet, um die Beschränkung von denen es nicht möglich sein wird, die elektronische Nachricht mit einer Anlage im ZIP-Format zu liefern.



Für die Lieferung großer Mengen elektronischer Dokumente, verwenden Sie eine andere Methode als in ZIP-Format komprimieren.



Danke für Ihr Verständnis.


© ITC - Institut pro testování a certifikaci, a.s. | Tel.: +420 572 779 922 | E-mail: itc@itczlin.cz
Webdesign studio
We use cookies that make this site work. By using our services you agree to use them. More about cookies I AGREE